Als Kaninhop bezeichnet man eine Sportart, bei der Kaninchen (meist Zwergkaninchen) über mehrere Hindernisse Springen. Das Kaninchen trägt dabei ein Geschirr und es wird von seinem Besitzer meist an der Leine geführt. Es gibt verschiedene Wettbewerbs- bzw. Bahnenvarianten.

Der Ursprung liegt in Schweden und Skandinavien. Dort wollten die Kaninchenzüchter ihre Tiere beschäftigen und fit halten. So konnten sie leistungsstarke und sportliche Kaninchen raussuchen. Der Sport verbreitete sich langsam und durch Dänemark kam der Kaninchensport nach Deutschland. Den Namen "Kaninhop" haben die Deutschen von den Dänen übernommen. Die Regeln in Deutschland wurden aus dem Dänischen übersetzt und leicht verändert.
Land - Name
Amerika - Rabbit Hopping/ Bunny Jumping
Deutschland - Kaninhop
Dänemark - Kaninhop
England - Rabbit Hopping/ Bunny Jumping
Finnland - Kanihyppy
Frankreich - Kaninhop
Norwegen - Kaninhopping
Schweden - Kaninhoppning

Manchmal kommen in den Ländern auch unterschiedliche Namen vor.

Rekorde

Der Rekord im Weitsprung liegt bei knapp 3 Metern. Im Hochsprung liegt er bei knapp 1 Meter. Die besten Kaninchen messen sich in Landes- und Europameisterschaften.