Im Grunde genommen kann jeder, der Kaninchen hat und sie artgerecht beschäftigen möchte.

Bunnydance ist eine gute Alternative zum Kaninhop für Kaninchen, die springfaul sind und einfach daran Spaß haben.

Was braucht man dazu?

Eigentlich nichts außer den Leckerchen natürlich. Man kann sich aber einige Hilfsmittel beschaffen. Zum Beispiel einen Target (Stab), auf den man das Kaninchen trainiert oder klein (Finger)hütschen, zu denen das Kaninchen läuft. Einen Clicker (oder Kugelschreiber) kann man benutzen, wenn man genau den richtigen Moment zum Beloben abpassen möchte.

Wie fängt man am Besten an?

Man kann es unterschiedlich anfangen, je nachdem wie viel Vertrauen das Tier hat und was es von allein schon alles macht. Das Kaninchen sollte zu Beginn lernen, dass es die meinschliche Hand oder einen Stab (Target) mit der Nase anstupst. Folgt das Kaninchen der Hand (dies nennt sich dann Handtarget) oder dem Stab, so kann man die ersten Tricks aufbauen.
Der Spaß steht dabei natürlich an oberster Stelle! Beim Training sollte man dann aufhören, wenn es am Schönsten ist, damit das Kaninchen es mit etwas Schönen verbindet.